Jede/r kann mitmachen und eine Beleuchtung ermöglichen.

Infos für

Aktive

Was ist zu tun?

  • Überlegen Sie, welches Gebäude, Denkmal oder Statue in Ihrer Umgebung (das möglichst gut sichtbar und im Idealfall auch sonst beleuchtet ist) im Rahmen der Initiative #BeleuchtungFuerHuntington blau/lila beleuchtet werden könnte. Werfen Sie einen Blick in unseren Kalender, ob diese Lokation bereits von anderen Freiwilligen angesprochen wurde. 

  • Binden Sie die regionalen Ansprechpartner der Deutschen Huntington-Hilfe ein, siehe https://dhh-ev.de/Landesverbaende bzw. https://dhh-ev.de/Selbsthilfegruppen

  • Kontaktieren Sie das Gebäude, Denkmal oder die Ansprechpartner der Statue, indem Sie auf deren Internetseite nach den Kontaktdaten schauen - oder noch besser: dort jemanden kennen. Rufen Sie dort an, erläutern die Krankheit und die Aktion und fragen nach dem Vorgehen, um das Gebäude, Denkmal oder die Statue an einem beliebigen Tag im Mai blau und/oder lila beleuchten zu lassen. Sobald Sie das Verfahren kennen/eine schriftliche Anfrage nötig ist, verwenden Sie bitte den Musterbrief, vervollständigen Sie die Informationen und senden die offizielle Anfrage an die Stätte. 

  • Warten Sie auf die Zusage. Es kann ein paar Wochen dauern. Falls Sie nichts hören, scheuen Sie nicht, nochmal nachzufragen.

  • Offizielle Bestätigung. Einige Gebäude benötigen eine offizielle Bestätigung der Deutschen Huntington-Hilfe. Das ist kein Problem, leiten Sie deren Anfrage an mail@beleuchtung-fuer-huntington.de weiter und wir bestätigen es wie gefordert.

  • Sofern die Lokation selbst blau/lila leuchten kann und ein Termin gefunden wurde, an dem dieses Wahrzeichen beleuchtet wird, informieren Sie bitte die DHH, damit wir dies im Kalender ergänzen.

  • Für Lokationen, bei denen wir selbst für die Beleuchtung sorgen müssen, bitte eine Eventagentur hinzuziehen. Diese prüft pro Lokation, wie die Beleuchtung funktionieren könnte und was das kosten würde. Auf dieser Basis entscheiden wir anschließend über die nächsten Schritte: Wenn es zu teuer / kompliziert wird / kaum sichtbar ist etc. lassen wir es sein. Wenn wir die Machbarkeit und die Kosten kennen und positiv bewerten, gehen wir in der jeweiligen Region gezielt auf die Suche nach Sponsoren. 

  • Bitte informieren Sie die Presse über die bevorstehende Beleuchtung. Hierzu haben wir eine Pressemitteilung vorbereitet. 

  • Wir können Flyer bzw. Poster bereitstellen bzw. unterstützen Sie bei Ihren Ideen, um die Beleuchtung vor Ort bekannt zu machen. Einfach per eMail melden. 

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Lasst uns die Huntington-Krankheit sichtbar machen! 

Was ist zu tun?
· Schritt 1: Überlegen Sie, welches Gebäude, Denkmal oder Statue in ihrer Umgebung (das möglichst weit sichtbar und im Idealfall auch sonst beleuchtet ist) im Rahmen der Initative #BeleuchtungFuerHuntington blau/lila beleuchtet werden könnte. Werfen Sie einen Blick auf die von der DHH veröffentlichte Liste, ob diese Lokation bereits von anderen Freiwilligen angesprochen wurde. Falls nicht, schreiben Sie ein eMail an die DHH (dhh@dhh-ev.de) mit dem Namen der Lokation, die Sie vorschlagen. Wir bestätigen dann und ergänzen die Lokation auf der Liste.
· Schritt 2: Kontaktieren Sie das Gebäude, Denkmal oder die Ansprechpartner der Statue, indem Sie auf deren Internetseite nach den Kontaktdaten schauen - oder noch besser: dort jemanden kennen. Rufen Sie dort an oder schreiben Sie dorthin und fragen nach dem Vorgehen, um das Gebäude, Denkmal oder die Statue an einem beliebigen Tag im Mai 2017 blau und/oder lila beleuchten zu lassen. Sobald Sie das Verfahren kennen, verwenden Sie den Musterbrief auf der DHH-Webseite, vervollständigen Sie die Informationen und senden diese an die Stätte.
· Schritt 3: Warten Sie auf die Zusage. Es kann ein paar 6 Wochen dauern. Falls Sie nichts hören, scheuen Sie nicht, nochmal nachzufragen.
· Schritt 4: Offizielle Bestätigung. Einige Gebäude benötigen eine offizielle Bestätigung der Deutschen Huntington-Hilfe. Das ist kein Problem, leiten Sie deren Anfrage an dhh@dhh-ev.de weiter und wir bestätigen es wie gefordert.
·Schritt 5: Sofern die Lokation selbst blau/lila leuchten kann und ein Termin gefunden wurde, an dem dieses Wahrzeichen beleuchtet wird, informieren Sie bitte die DHH, damit wir dies auf der Liste ergänzen.
Für Lokationen, bei denen wir selbst für die Beleuchtung sorgen müssen, stehen der Deutschen Huntington Hilfe ein Technischer Projektleiter und viele Eventagenturen in ganz Deutschland zur Seite. Sobald das generelle ok der Location vorliegt, prüfen unsere Partner pro Lokation, wie die Beleuchtung dort jeweils funktionieren könnte und was das kosten würde. Auf dieser Basis entscheiden wir anschließend über die nächsten Schritte: Wenn es zu teuer / kompliziert wird / kaum sichtbar ist etc lassen wir es sein. Wenn wir die Machbarkeit und die Kosten kennen und positiv bewerten, gehen wir in der jeweiligen Region gezielt auf die Suche nach Sponsoren. Dann bereiten wir auch die technischen Details vor.

Infos für Lokationen

Was ist zu tun?  

 

Vorab: Toll, dass Sie bereit sind, an der weltweiten Kampagne LightItUp4HD mitzuwirken und Teil der Beleuchtung für Huntington sein wollen! Damit zeigen Sie Ihr soziales Engagement und machen mit bei einem guten Zweck!

Beleuchtung

  • Hat Ihr Objekt eine eigene (Außen-)Beleuchtung, die in verschiedenen Farben leuchten kann?

    • Dann wäre es toll, wenn Sie für unsere Aktion die Beleuchtung auf die Farben blau und/oder lila einstellen würden. Hier finden Sie Beispiele anderer Beleuchtungen: Impressionen aus Deutschland bzw. international.  

  • Hat Ihr Objekt eine eigene Beleuchtung, aber nicht blau und lila?

    • Ist es möglich, mit Farbfiltern diese Farben zu ermöglichen?

  • Ist für die Beleuchtung Ihres Objektes eine extra Lichttechnik nötig?

    • Dann lassen Sie uns gemeinsam mit einem Kontakt der DHH vor Ort eine entsprechende Firma für Lichttechnik finden, Angebote einholen und dafür gezielt Sponsoren finden, um die Beleuchtung zu ermöglichen. Wir übernehmen dann auch die Klärung mit dem Ordnungsamt.

    • Alternativ zur kompletten Beleuchtung des Objektes könnte auch nur ein Teil beleuchtet werden, z. B. von einer Seite, die besonders gut sichtbar ist. 

    • Statt einer Beleuchtung der Außenfassade ist auch eine Beleuchtung von innen eine Idee, die man in Betracht ziehen sollte. Das erspart zumindest die Frage einer nötigen Bewachung der Strahler, falls die Beleuchtung über Nacht erfolgen soll. 

    • In diesen Fällen den Brandschutz und die Fluchtwege gewährleisten. Ggf. vor Ort klären, was hier zu beachten ist. 

 

Termin

  • Der Termin ist flexibel – irgendwann im Mai. Gerne an mehreren Abenden.

  • Bitte beachten Sie, dass es im Mai in Deutschland erst spät dunkel wird, d.h. die Farben sind erst ab ca. 21:00 / 21:30 Uhr gut zu sehen. Also gerne noch bis Mitternacht oder über Nacht anlassen (z. B. mittels Zeitschaltuhr).

  • Sobald der Termin feststeht, informieren Sie uns bitte per E-Mail darüber. 

 

Bekanntmachung: Webseite & soziale Medien

  • Wir nehmen Ihre Beleuchtung im Kalender auf dieser Webseite auf.

  • Auch international wird die Beleuchtung bekannt gemacht auf der Webseite der globalen Kampagne.

  • Als Deutsche Huntington-Hilfe gehen wir auf die lokale Presse zu, um in einem Artikel auf die Beleuchtung Ihres Objektes hinzuweisen und die Öffentlichkeit über die Aktion aufzuklären.

  • Wäre toll, wenn Sie die Aktion ebenfalls über Ihre Webseite / Social Media Kanäle ankündigen und Fotos dort teilen. Hier ein Textvorschlag, den Sie auf Ihren Social Media Kanälen verwenden können. 

 

Fotos

  • Eine Aktion / Präsenz z. B. mit Infostand seitens der DHH ist in der Regel nicht geplant bzw. wird im Einzelfall mit Ihnen abgestimmt.

  • Wir werden Leute motivieren, zur Beleuchtung zu gehen, um Fotos zu machen und diese zu teilen.

  • Bitte reichen Sie uns ebenfalls die Fotos des beleuchteten Objektes ein, damit wir diese hier veröffentlichen. Die Fotos werden dann auch in dem Video mit den Highlights der Beleuchtungen international aufgenommen.  

 

Bei weiteren Fragen einfach melden bzw. einen Termin für ein Telefonat vereinbaren.

 

Vielen Dank für Ihren Beitrag, damit die Huntington-Krankheit sichtbar wird!

 

Infos für

Lichttechnik-Firmen

Wir brauchen Sie als  Beleuchtungspartner

Manche Objekte, die bereit sind, an der Beleuchtung für Huntington teilzunehmen, haben selbst keine entsprechende Möglichkeit dazu. Hier suchen wir Sie: je Objekt brauchen wir einen regionalen Firma für Lichttechnik als unseren Partner, der das Gebäude ins richtige Licht setzt. 

Ideen und Anregungen für Beleuchtungen in Deutschland bzw. international gibt es viele. Die Farben sind blau und lila, alles andere ist frei gestaltbar.   

Es geht zunächst um die Prüfung der Machbarkeit und Erstellung eines Angebotes:

  • Wie kann eine Beleuchtung in blau und lila erfolgen?

  • Sind z. B. Lichtfilter ausreichend? 

  • Welche Lichttechnik ist hierzu nötig?

  • Wäre eine Teilbeleuchtung (nur von der am besten sichtbaren Seite) oder von innen möglich?

  • Je nach Objekt kann eine Probe-Beleuchtung hilfreich sein. 

  • Weitere Themen sind die Klärung mit dem Ordnungsamt, ggf. die Bewachung der Technik sowie der Rückbau. 

Sobald wir hierzu ein Angebot vorliegen haben, gehen wir auf die Suche nach Sponsoren, die uns hierbei finanziell unterstützen. Dann geht es an die Umsetzung. 

Wäre toll, wenn auch Sie die Beleuchtung ankündigen sowie Fotos der Beleuchtung machen und dies auf Ihren sozialen Medien verbreiten unter #BeleuchtungFürHuntington #LightItUp4HD @huntington_selbsthilfe.

Was ist zu tun?
· Schritt 1: Überlegen Sie, welches Gebäude, Denkmal oder Statue in ihrer Umgebung (das möglichst weit sichtbar und im Idealfall auch sonst beleuchtet ist) im Rahmen der Initative #BeleuchtungFuerHuntington blau/lila beleuchtet werden könnte. Werfen Sie einen Blick auf die von der DHH veröffentlichte Liste, ob diese Lokation bereits von anderen Freiwilligen angesprochen wurde. Falls nicht, schreiben Sie ein eMail an die DHH (dhh@dhh-ev.de) mit dem Namen der Lokation, die Sie vorschlagen. Wir bestätigen dann und ergänzen die Lokation auf der Liste.
· Schritt 2: Kontaktieren Sie das Gebäude, Denkmal oder die Ansprechpartner der Statue, indem Sie auf deren Internetseite nach den Kontaktdaten schauen - oder noch besser: dort jemanden kennen. Rufen Sie dort an oder schreiben Sie dorthin und fragen nach dem Vorgehen, um das Gebäude, Denkmal oder die Statue an einem beliebigen Tag im Mai 2017 blau und/oder lila beleuchten zu lassen. Sobald Sie das Verfahren kennen, verwenden Sie den Musterbrief auf der DHH-Webseite, vervollständigen Sie die Informationen und senden diese an die Stätte.
· Schritt 3: Warten Sie auf die Zusage. Es kann ein paar 6 Wochen dauern. Falls Sie nichts hören, scheuen Sie nicht, nochmal nachzufragen.
· Schritt 4: Offizielle Bestätigung. Einige Gebäude benötigen eine offizielle Bestätigung der Deutschen Huntington-Hilfe. Das ist kein Problem, leiten Sie deren Anfrage an dhh@dhh-ev.de weiter und wir bestätigen es wie gefordert.
·Schritt 5: Sofern die Lokation selbst blau/lila leuchten kann und ein Termin gefunden wurde, an dem dieses Wahrzeichen beleuchtet wird, informieren Sie bitte die DHH, damit wir dies auf der Liste ergänzen.
Für Lokationen, bei denen wir selbst für die Beleuchtung sorgen müssen, stehen der Deutschen Huntington Hilfe ein Technischer Projektleiter und viele Eventagenturen in ganz Deutschland zur Seite. Sobald das generelle ok der Location vorliegt, prüfen unsere Partner pro Lokation, wie die Beleuchtung dort jeweils funktionieren könnte und was das kosten würde. Auf dieser Basis entscheiden wir anschließend über die nächsten Schritte: Wenn es zu teuer / kompliziert wird / kaum sichtbar ist etc lassen wir es sein. Wenn wir die Machbarkeit und die Kosten kennen und positiv bewerten, gehen wir in der jeweiligen Region gezielt auf die Suche nach Sponsoren. Dann bereiten wir auch die technischen Details vor.

Infos für Sponsoren

Wir suchen Sponsoren, die die Beleuchtung für Huntington finanziell unterstützen.


Das extra hierfür eingerichtete Konto lautet: George-Huntington-Stiftung; IBAN DE96 3702 0500 0000 0019 93, BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft, Stichwort "Beleuchtung".

Spendenbescheinigungen stellen wir aus und nennen die Sponsoren auf dieser Webseite, gerne mit Logo.

 

Alle Gelder, die nicht für die Deckung der Kosten der Beleuchtung verwendet werden, kommen direkt den betroffenen Familien in Deutschland zugute.

Wir suchen Sponsoren, die die Beleuchtung für Huntington finanziell unterstützen. Bitte überlegen Sie mit, welche Firmen/Organisationen unsere Aktion finanziell unterstützen könnten und sprechen diese an. Hier finden Sie einen Musterbrief für Sponsoren.
Das extra hierfür eingerichtete Konto lautet: George-Huntington-Stiftung; IBAN: DE59 3702 0500 0001 4628 00; BIC: BFSWDE33STG (Bank für Sozialwirtschaft, Essen); Stichwort "Beleuchtung". Alle Gelder, die nicht für die Deckung der Kosten der Beleuchtung verwendet werden, kommen direkt den betroffenen Familien in Deutschland zugute.

Lichter-kette für DHH-Mitglieder

Neu: Lichterketten zur eigenen Beleuchtung für Huntington

 

Mitglieder der Deutschen Huntington-Hilfe bekommen im Jahr 2021 zum ersten Mal Lichterketten für die Beleuchtung für Huntington zuhause zugeschickt.

  • Wie teuer ist das?

    • Kostenlos.

  • Was bekomme ich da genau?

    • Es handelt sich um zwei 20 Meter lange LED-Lichtschläuche, die für innen (z. B. am Fenster) und außen (z. B. Garten, Balkon, Terrasse) geeignet sind.

  • Wie bekomme ich die?

    • Bei Interesse einfach an unserer Geschäftsstelle wenden: dhh@dhh-ev.de

  • Was genau mache ich damit?

    • Nutzen Sie diese Lichterketten im Mai für die Beleuchtung für Huntington bei sich zuhause – und schalten eine in blau ein und die andere in lila.

  • Was kann ich noch tun?

    • Erklären Sie Nachbarn/Interessierten, was die Beleuchtung bedeutet. 

    • Sie könnten auch ein Plakat/Banner aufhängen, um die Aktion zu erklären, z. B. mit dem Schriftzug "Beleuchtung für Huntington" oder "Light It Up 4 HD" bzw. mit Infos zur Huntington-Krankheit. 

    • Schalten Sie bitte die lokale Presse ein, um die Aktion der Öffentlichkeit zu erklären. Wenn Sie dazu bereit sind, bieten Sie ein Interview an, um Einblicke in Ihr Leben mit der Huntington-Krankheit zu geben.

    • Machen Sie Fotos Ihrer Beleuchtung für Huntington und stellen diese der DHH zur Verfügung. Bitte die Fotos auch selbst auf sozialen Medien veröffentlichen unter #BeleuchtungFürHuntington #LightItUp4HD @huntington_selbsthilfe.

  • Und danach?

    • Nach der diesjährigen Beleuchtung können Sie die Lichterketten zurücksenden oder für die Aktionen in den Folgejahren behalten.

  • Wie sieht das aus / wer macht da noch mit?

  • Und wenn man kein Mitglied der Deutschen Huntington-Hilfe ist?

    • Wer noch kein Mitglied ist, kann es werden. Hier gibt es eine Übersicht der Vorteile der Mitgliedschaft und gute Gründe, um Mitglied zu werden. Wieso nicht jetzt https://dhh-ev.de/Mitglied_werden

    • Ansonsten findet man solche Lichterketten im Handel. Einfach mal danach suchen: LED Lichterkette, z. B. 20 Meter in lila und blau nur für innen oder auch für außen. Eine Lichterkette kostet ca. 20 Euro.

Lichterketten.jpg

Infos für Fotografen

Bilder der Beleuchtungen 2021 machen und teilen, teilen, teilen

 

Wir brauchen Euch, damit die Beleuchtungen für die Ewigkeit festgehalten werden!

  • Kommt im Mai vorbei bei den Beleuchtungen in Deutschland

  • Macht dort ganz viele tolle Fotos - evtl. mit einer Drohne - oder auch Videos (im Zeitraffer)

  • Wer als Urheber genannt werden will, sollte am besten selbst ein Wasserzeichen/Copyright/den Namen auf dem Bild direkt anbringen. 

  • Teilt Eure Bilder mit uns per eMail und 

  • und teilt die Bilder auf den sozialen Netzwerken unter #BeleuchtungFürHuntington #LightItUp4HD @huntington_selbsthilfe

Eure Bilder der Beleuchtungen 2021 werden hier nach und nach ergänzt - und dann auch für das internationale Video (Dia-Show aller Beleuchtungen) bereitgestellt.

Vorab vielen Dank!

Infos für

Presse

Wir stehen gerne für Pressenanfragen zur Verfügung.

Wir sind bundesweit aktiv und können Interviewpartner aus der jeweiligen Region vermitteln. 

Wäre toll, wenn wir die Pressebeiträge hier veröffentlichen dürfen. 

Einfach melden: mail@beleuchtung-fuer-huntington.de

Was ist zu tun?
· Schritt 1: Überlegen Sie, welches Gebäude, Denkmal oder Statue in ihrer Umgebung (das möglichst weit sichtbar und im Idealfall auch sonst beleuchtet ist) im Rahmen der Initative #BeleuchtungFuerHuntington blau/lila beleuchtet werden könnte. Werfen Sie einen Blick auf die von der DHH veröffentlichte Liste, ob diese Lokation bereits von anderen Freiwilligen angesprochen wurde. Falls nicht, schreiben Sie ein eMail an die DHH (dhh@dhh-ev.de) mit dem Namen der Lokation, die Sie vorschlagen. Wir bestätigen dann und ergänzen die Lokation auf der Liste.
· Schritt 2: Kontaktieren Sie das Gebäude, Denkmal oder die Ansprechpartner der Statue, indem Sie auf deren Internetseite nach den Kontaktdaten schauen - oder noch besser: dort jemanden kennen. Rufen Sie dort an oder schreiben Sie dorthin und fragen nach dem Vorgehen, um das Gebäude, Denkmal oder die Statue an einem beliebigen Tag im Mai 2017 blau und/oder lila beleuchten zu lassen. Sobald Sie das Verfahren kennen, verwenden Sie den Musterbrief auf der DHH-Webseite, vervollständigen Sie die Informationen und senden diese an die Stätte.
· Schritt 3: Warten Sie auf die Zusage. Es kann ein paar 6 Wochen dauern. Falls Sie nichts hören, scheuen Sie nicht, nochmal nachzufragen.
· Schritt 4: Offizielle Bestätigung. Einige Gebäude benötigen eine offizielle Bestätigung der Deutschen Huntington-Hilfe. Das ist kein Problem, leiten Sie deren Anfrage an dhh@dhh-ev.de weiter und wir bestätigen es wie gefordert.
·Schritt 5: Sofern die Lokation selbst blau/lila leuchten kann und ein Termin gefunden wurde, an dem dieses Wahrzeichen beleuchtet wird, informieren Sie bitte die DHH, damit wir dies auf der Liste ergänzen.
Für Lokationen, bei denen wir selbst für die Beleuchtung sorgen müssen, stehen der Deutschen Huntington Hilfe ein Technischer Projektleiter und viele Eventagenturen in ganz Deutschland zur Seite. Sobald das generelle ok der Location vorliegt, prüfen unsere Partner pro Lokation, wie die Beleuchtung dort jeweils funktionieren könnte und was das kosten würde. Auf dieser Basis entscheiden wir anschließend über die nächsten Schritte: Wenn es zu teuer / kompliziert wird / kaum sichtbar ist etc lassen wir es sein. Wenn wir die Machbarkeit und die Kosten kennen und positiv bewerten, gehen wir in der jeweiligen Region gezielt auf die Suche nach Sponsoren. Dann bereiten wir auch die technischen Details vor.